LUMBLIJA – DERTRADITIONELLE KUCHEN AUS BLATO  

"Lumblija" ist ein altertümlicher Kuchen aus Blato auf der Insel Korčula. Der Kuchen wird schon seit  200 Jahren vorbereitet und die Geschichte von seiner Entstehung hat ihren Ursprung in der Napoleonzeit. Als Napoleon Dalmatien eroberte und die Republik Ragusa abgeschafft hat, wurde  die Insel Korčula von der französischen Armee besetzt. Die Insel wurde damals zum Bezirk Dubrovnik angeschlossen und gerade damals wurde die Zukunft von der Insel Korčula durch die Zugehörigkeit zu Dubrovnik bestimmt. Französische Herrschaft dauerte in Dalmatien 9 Jahre. Im 1811 übernahmen Engländer die Insel Korčula und die Stadt Dubrovnik drei Jahre später.

Die Geschichte, die mit der  Zubereitung vom Kuchen lumblija einhergeht, handelt von der Liebe zwei Jugendlichen, die sich durch die Gewalt der Umstände trennen mussten. Es geht um die Liebe zwischen dem französischen Soldaten-Bäcker und der jungen Blajka. Wie das oft so ist, musste die Liebe zwischen diesen zwei Menschen ihr Ende haben. Mit dem Abmarsch französischer Armee, musste auch der Soldat-Bäcker weggehen und am Abschied schenkte er seinen Liebsten den Kuchen mit den Worten "n'ublie" (vergiss nicht).

Der Soldat war weg, die französische Herrschaft endete, das Mädchen Blajka und sein Name verschmolzen in den zahlreichen Liebesgeschichten und das einzige was uns von diesen Zeiten blieb ist der Kuchen  "lumblija" . Das Mädchen hörte nämlich die ausgesprochenen Worte "n'ublie", wie lumblija, aber die Botschaft war eindeutig und da gab es keine Sprachbarriere.

Seit der Zeit wird der Kuchen lumblija aus besonderen Zutaten vorbereitet, welche schon im Sommer gesammelt werden müssen. Im Kuchen sind Mandeln, Nüsse, Orangen, Zitrone, süße Flüssigkeit "varenik"... Der Kuchen lumblija wird anfangs November gebacken, wenn wir unserer Liebsten gedenken. Deswegen hat der Kuchen diese Bedeutung der Erinnerung an die geliebte Person und in heutigen Zeiten symbolisiert der Kuchen die Verbindung mit der Heimat. Es ist bekannt, dass viele Menschen aus Blato nach Australien oder Südamerika ausgewandert sind und die Beziehungen mit der Heimat sind stark geblieben und oft werden Pakete aus Blato mit dem Kuchen lumblija in die Welt geschickt.

Der Kuchen wird Familienmitgliedern geschenkt, Freunden und Nachbarn. "Vergiss mich nicht" ist die Botschaft, die jedes Jahr geschickt wird und lange anhält. Der Kuchen lumblija ist wegen seinen Zutaten ein Dauerkuchen, je älter er ist, desto geschmackvoller ist er.

Lumblija ist ein gastronomisches Unikat, eine Verbindung zwischen der französischen und kroatischen Kultur. Lumblija trägt in sich die Geschichte über das traditionelle Leben auf der Insel, über pflanzliche Kulturen und Einfluss der Natur durch ein einzigartiges Produkt. Im Kuchen Lumblija ist auch Geschichte über Lebensweise auf Insel Korčula und in der Stadt Dubrovnik anwesend und die romantische Liebesgeschichte darf ebenfalls nicht weggelassen werden.

Auf Plokata in Blato bei der wunderbaren Loggia wird jedes Jahr zu Erinnerung auf diese Legende und wegen Aufbewahrung von Tradition und Sitten im Rahmen des Tages der Allerheiligen und des Pfarrtages von Blato eine Ausstellung von den Kuchen Lumblija aus Blato organisiert, wobei der Segen ausgesprochen wird und die Degustation von Kuchen erfolgt. Diese Kuchen werden von den Schülern der Mittelschule in Blato unter der Führung ihrer Lehrer und Eltern vorbereitet.

lumblija2  lumblija3

BILDERGALERIE  BILDERGALERIE 1